József Kampfl

Aus Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abb. 1: József Kampfl arbeitet an einem Portrait für Albert Wass

József Kampfl (* 13. Juni 1939 in Monor, Ungarn) ist ein ungarischer Bildhauer. Für den Arkadenhof der Universität Wien fertigte er das Denkmal für Adam Politzer an, das 1983 aufgestellt wurde.

Leben

Kampfl wird 1939 in eine Bildhauerfamilie geboren und beginnt bereits im Alter von acht Jahren in Stein zu arbeiten. Er beginnt sein Studium am Kunstgymnasium in Budapest bei József Somogyi. Von 1958 bis 1963 studiert er an der Ungarische Akademie der Bildenden Künste bei Mikus Sándor, von dem er den kompositorischen Aufbau lernt.[1] Er unternimmt Studienreisen nach Österreich, Griechenland, in die Schweiz, die USA, die Sowjetunion und er erhält 1985 ein Rom-Stipendium. Er stellt seit 1964 aus.[2]

Schaffen

Kampfl arbeitet in klassizistischem Stil und pflegt die Tradition der Monumental-, aber auch der Kleinplastik in einfacher Technik. Sein Werk umfasst Portraits in Bronze und Stein, dekorative Skulpturen, Grabmäler und Brunnen.[3] Im Juni 2008 wurden die zwei Figuren von Lebegők (Landstreicher) von Bronzedieben gestohlen.[4]

Werke

  • Móra Ferenc (Kalkstein-Büste, 1965, Mórahalom, Gymnasium)
  • Vörösmarty Mihály (Kalkstein, 1965, Kápolnásnyék)
  • Bródy Imre und Selényi Pál (steinernes Porttraitrelief, 1967, Budapest, globale Ressourcen, Telekommunikations Forschungs Institute)
  • Keleti Károly und Fényes Elek (Marmorrelief, 1968, Budapest, II. ker., Keleti Károly u., KSH)
  • Lipták András (Kalkstein, 1972, Békéscsaba, Skulptur Promenade)
  • II. Rákóczi Ferenc (Kalkstein Büste, 1972, Tokaj, II. Rákóczi Ferenc Volksschule)
  • Vági István (Kalkstein, 1973, Győr)
  • Ybl Miklós (Stein, 1975, Budapest, Margareteninsel, Művészsétány)
  • Radnóti Miklós (Steinbüste, 1975, Pécs)
  • Tessedik Sámuel (Kalkstein Büste, 1979, Albertirsa, Volksschule)
  • Politzer Ádám (Kalkstein Büste, 1982, Albertirsa, Duplikat Wien)
  • Móricz Zsigmond (Bronzebüste, 1985, Tiszakécske, Móricz Zsigmond Gymnasium)
  • Oláh István (Bronzebüste, 1988, Monor, József Attila Gymnasium)
  • Petőfi Sándor (Kalkstein Büste, 1989, Újszilvás)
  • Mészáros Ági-síremlék (Kalkstein, 1991, Budapest, Farkasréti Friedhof)
  • Széchenyi István (Bronze, Stein, 1991, Békéscsaba, Széchenyi István Mittelschule)
  • Kaposi Mór (Bronzebüste, 1992, Kaposvár, Krankenhauspark)
  • Urbán Dávid-síremlék (bronz, 1993, Budapest, Farkasréti Friedhof)
  • Kőrösi Csoma Sándor (Bronze, 1993, Tóalmás)
  • Brunszvik Teréz (Bronze, Kalkstein, 1994, Budapest, I. ker., Granittreppe)
  • Tímár József (Schauspieler) Grabstein (Granit, Bronze, 1995, Budapest, Farkasréti Friedhof)
  • Szent-Györgyi Albert (Bronzebüste, 1995, Budapest, Szent-Györgyi Albert Volksschule)
  • Mensáros László Schauspielergrab (Kalkstein, Bronze, 1996, Budapest, Farkasréti Friedhof)
  • Schulhof Ödön Rheumatologie (Bronze, Marmor, 1996, Budapest, II. ker., Frankel Leó u., Nationales Institut für Rheumatologie und Physiotherapie)
  • Dr. Tarján György-Grab (Marmor, 1997, Budapest, Farkasréti Friedhof)
  • Dr. Vathy János Grabmahl (Kalkstein, 1997, Budapest, Farkasréti Friedhof)
  • Petőfi Sándor (Bronzebüste, 1997, Záhony).

Einzelausstellungen

  • 1972 Tokaj, Békéscsaba
  • 1992 Balaton Museum Keszthely (kat.), 1998.
  • 1999 12 Ungarische Nobelpreis Gewinner, skulpturale Portraits von József Kampfl, Palace of the Hungarian Academy of Sciences,9 Roosevelt Pl., V, 25 Juni - 5 Juli.
  • 1978 Ungarische Skulptur, Kunsthalle, Budapest.

Literatur

  • Kampfl József, Balatoni Múzeum, Keszthely 1992.
  • Hermann Péter, Ki kicsoda 2002 CD-ROM, Biográf Kiadó.

Einzelnachweise

  1. http://www.hegyvidekujsag.eu/archivum/archivum-2007-xxxvii/kampfl-jozsef-nobel
  2. http://artportal.hu/lexikon/muveszek/kampfl-jozsef-685
  3. http://artportal.hu/lexikon/muveszek/kampfl-jozsef-685
  4. http://www.caboodle.hu/nc/news/news_archive/single_page/article/11/bronze_thiev/

Weblinks

  • Biografie in ungarischer Sprache [Artportal.hu]
  • Plastiken vom Kampfl in Budapest [[1]]
  • Artikel in ungarischer Sprache [[2]]

Darstellungen


Angela Libal, Gabriele Böhm-Nevole