Denkmal Richard Wettstein von Westersheim: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Keine Bearbeitungszusammenfassung
Keine Bearbeitungszusammenfassung
Zeile 9: Zeile 9:
== Entstehungsgeschichte ==
== Entstehungsgeschichte ==
Die Aufstellung der Gedenktafel wurde das Relief von der Familie Wettstein gewidmet. Daraufhin wurde diese im Jahr 1963 im [[Arkadenhof der Universität Wien]] aufgestellt.<ref> UAW Senat S 222.39</ref>
Die Aufstellung der Gedenktafel wurde das Relief von der Familie Wettstein gewidmet. Daraufhin wurde diese im Jahr 1963 im [[Arkadenhof der Universität Wien]] aufgestellt.<ref> UAW Senat S 222.39</ref>
== Kunsthistorischer Vergleich ==
== Ereignisse seit der Aufstellung des Denkmals ==
== Literatur ==
* Maisel 2007: Maisel, Thomas: Gelehrte in Stein und Bronze. Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien, Wien 2007, S. 42.


== Quellen ==
== Quellen ==
Archiv der Universität Wien UAW
Archiv der Universität Wien UAW
* UAW Senat S 222.39: Wettstein, Richard: Errichtung eines Denkmals im Arkadenhof der Universität Wien
* UAW Senat S 222.39: Wettstein, Richard: Errichtung eines Denkmals im Arkadenhof der Universität Wien
== Literatur ==
* Maisel 2007: Maisel, Thomas: Gelehrte in Stein und Bronze. Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien, Wien 2007, S. 42.


== Einzelnachweise ==
== Einzelnachweise ==

Version vom 21. Januar 2015, 11:52 Uhr

Denkmal Richard Wettstein von Westersheim, Arkadenhof der Universität Wien
Lage des Denkmals, Nr. 24, Plan des Arkadenhofes der Universität Wien, Maisel 2007.

Das Denkmal des Biologen Richard Wettstein von Westersheim (1863-1931) wurde von dem Bildhauer Hans Bitterlich (1860-1949) geschaffen und im Jahr 1963 im Arkadenhof der Universität Wien aufgestellt.

Beschreibung

Die Gedenktafel besteht aus zweierlei Materialien. Das hochrechteckige Flachrelief, das den Biologen Richard Wettstein von Westersheim im Profil zeigt, wurde aus Bronze gefertigt. Am unteren Teil des Flachreliefs befindet sich eine Inschrift auf Latein. Dieses wurde auf eine helle Marmorplatte appliziert. Die Inschrift ist unter dem Relief in den Stein graviert und durch goldene Farbe hervorgehoben.

Entstehungsgeschichte

Die Aufstellung der Gedenktafel wurde das Relief von der Familie Wettstein gewidmet. Daraufhin wurde diese im Jahr 1963 im Arkadenhof der Universität Wien aufgestellt.[1]

Kunsthistorischer Vergleich

Ereignisse seit der Aufstellung des Denkmals

Literatur

  • Maisel 2007: Maisel, Thomas: Gelehrte in Stein und Bronze. Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien, Wien 2007, S. 42.

Quellen

Archiv der Universität Wien UAW

  • UAW Senat S 222.39: Wettstein, Richard: Errichtung eines Denkmals im Arkadenhof der Universität Wien

Einzelnachweise

  1. UAW Senat S 222.39