Anton Brenek

Aus Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abb. 1 Anton Brenek, 1902

Anton Brenek (*23. Oktober 1848, Brünn; † 18. November 1908, Baden) war ein österreichischer Bildhauer der im Arkadenhof das Denkmal von Joseph Maximilian Petzval schuf.

Leben

Anton Brenek wurde als Sohn des Bildhauers Josef Brenek geboren. Bereits in jungen Jahren lernte er im Atelier seines Vaters. Im Jahr 1872 ging Brenek an die Kunstgewerbeschule in Wien und lernte dort bei Otto König. Zwei Jahre später trat er in die Akademie der bildenden Künste ein. Unter Caspar Clemens Ritter von Zumbusch absolvierte er die Meisterschule für höhere Bildhauerei. Brenek arbeitete Unter Zumbusch an dessen Hauptwerken - den Denkmälern für Beethoven (1880) und Maria Theresia (1888), in Wien. Aufgrund dieser Leistung folgte ein Ruf an die k. k. Staatsgewerbeschule in Reichenberg, wo Brenek eine Professur für Modellieren und Zeichnen angeboten wurde. 1881 kehrte er nach Wien an die Staatsgewerbeschule zurück, an der er bis zu seiner Pensionierung 1905 tätig war.[1]

Schaffen

Anton Brenek war für seine Kolossalstatuen und für die Denkmäler prominenter Persönlichkeiten bekannt, welche in Wien, Reichenberg, Brünn, Troppau, Berndorf, Czernowitz und Neutitschein zu finden sind.

Werke

  • Vier Kolossalstatuen an der Fassade des Wiener Rathauses
  • Denkmal Kaiser Joseph II. in Reichenberg
  • Denkmal des schlesischen Landespräsidenten Baron Summer in Troppau
  • Vier figurale Reliefs für das Parlament in Wien
  • Denkmal Kaiser Joseph II. vor dem "Deutschen Haus" in Brünn (Abb. 2)
  • Denkmal Franz Grillparzer an der Brünner Ringstraße
  • Denkmal für den Brünner Bürgermeister Gustav Winterholler
  • Zwei allegorische Figuren in der Wiener Hofburg
  • Eine in Kupfer getriebene Victoria an der Neuen Burg in Wien
  • Kolossalstatue Bayuware an der Neuen Burg in Wien (Abb. 3)
  • Denkmal Kaiser Franz Joseph I. in Berndorf (Abb. 5)
  • Denkmal Constantin Tomaszczuk in Czernowitz
  • Denkmal Josef Treitel an der Akademie der Wissenschaften in Wien
  • Denkmal Joseph Maximilian Petzval im Arkadenhof der Universität Wien (Abb. 4)
  • Denkmal Kaiser Joseph II. in Neutitschein
  • Zwei kolossale Kindergruppen für die Attikia des Statthaltereigebäudes in Triest
  • Zwei kolossale Portalgruppen für den österreichischen Pavillon in der Jubiläumsausstellung in Bukarest (1906)
  • Statue des Diego Rodríguez de Silva y Velázquez im Wiener Künstlerhaus
  • Zwei überlebensgroße Figuren für das Portal des neuen Amtsgebäudes in Karlsbad
  • Bronzebüste von Wallenstein im Heeresgeschichtlichen Museum

Literatur

  • Ilse Krumpöck:Heeresgeschichtliche Museum. Die Bildwerke im Heeresgeschichtlichen Museum, Wien 2004.

Einzelnachweise

  1. Krumpöck 2004, S. 28.

Weblinks

Darstellungen


Erika Peherstorfer

redigiert von Constanza Trofaier, SoSe 2014